So setzen Sie Beerdigungskosten von der Steuer ab

Die Kosten einer Beerdigung kommen meist ungeplant und hatte der Verstorbene keine Sterbegeldversicherung, sind die finanziellen Belastungen für die Erben hoch. Viele Menschen fragen sich daher: kann ich die Bestattungskosten von der Steuer absetzen?

Wann gelten Bestattungskosten als außergewöhnliche Belastung?

Wenn die Kosten der Bestattung höher sind als der Wert des Erbes, kann in der Steuererklärung die Differenz als "außerordentliche Belastung" steuerlich abgesetzt werden.

Wie viel bekomme ich zurück, wenn ich die Beerdigungskosten steuerlich absetze?

Der Pauschbetrag beträgt gemäß §10, Abs. 5, Nr. 3 des Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz 10.300 €.  Bis zu diesem Betrag müssen keine Rechnungen vorgelegt werden. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater, denn der Umfang der steuerlichen Abzugsfähigkeit hängt auch an Ihrem Gehalt, Ihrem Familienstand und von der Anzahl der Kinder ab. Für gewöhnlich erhält man die Differenz zu viel bezahlter Steuern dann mit der Steuererklärung zurück.

Kann ich Beerdigungskosten der Eltern von der Steuer absetzen?

Steuerabzugsfähig sind die Kosten der Beerdigung für die Erben, die die Beerdigung bezahlt haben. In diesem Fall sind die Beerdigungskosten der Eltern abzusetzen.

Übrigens: wenn Sie nicht wissen, wer der Angehörigen die Kosten der Beerdigung zu tragen hat, lesen Sie gerne auch unseren Beitrag: "Beerdigungskosten, wer zahlt?"

Kann ich Beerdigungskosten für den Ehepartner von der Steuer absetzen?

Gleiches gilt für die Beerdigungskosten von Ehepartnern. In den meisten Fällen sind die verbleibenden Ehepartner auch die Erben und zahlen die Beerdigung. Auch hier gilt: Die Beerdigungskosten für den Ehepartner sind steuerlich abzugsfähig.

Wie kann ich Beerdigungskosten absetzen trotz Sterbegeldversicherung?

Die absetzbaren Beerdigungskosten sind um die Summe aus der Sterbegeldversicherung zu mindern. Die Auszahlung der Sterbegeldversicherung ist nicht zu versteuern. Beiträge für eine Sterbegeldversicherung können bei vor 2004 abgeschlossenen Verträgen steuerlich geltend gemacht werden.


Sie wollen sich einen Überblick über die zu bedenkenden Beerdigungskosten machen und diese mit Angeboten Ihrer lokalen Bestatter abgleichen? Nutzen Sie dafür gerne unsere kostenlose Vorlage:

Zum Bestattungskosten-Rechner

Zurück zur Übersicht